Messung der Körperzusammensetzung mittels
Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)

 

Der menschliche Körper besteht messtechnisch gesehen aus 5 Zylindern (Arme, Torso, Beine), die elektrisch in Serie geschalten sind.

Bei der Messung der Widerstände wird über vier Hautelektroden ein homogenes elektrisches Wechselstromfeld mit konstanter Stromstärke in der Testperson erzeugt.

 

Die Körperzusammensetzung laut BIA-Messung: